Psychotherapie hat zum Ziel seelisches Leid zu lindern, in Lebenskrisen zu helfen, Verhaltensweisen und Einstellungen zu verändern, eigene Potentiale und die persönliche Entwicklung und Gesundheit zu fördern.

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision ist ein gesetzlich geschützter Berufstitel der nach einigen Jahren theoretischer Ausbildung und umfangreichen Praktikumszeiten zuerkannt wird.

PsychotherapeutInnen in Ausbildung unter Supervision dürfen Psychotherapie selbständig und eigenverantwortlich ausführen, genauso wie PsychotherapeutInnen mit abgeschlossener Ausbildung. Bis zum endgültigen Abschluss der Ausbildung muss im Sinne einer Qualitätssicherung regelmäßig Supervision bei sogenannten LehrpsychotherapeutInnen in Anspruch genommen werden. Da eine Verrechnung mit der Krankenkassa in diesem Status leider noch nicht möglich ist, biete ich günstigere Tarife an.

Systemische Psychotherapie ist ein eigenständiges psychotherapeutisches Verfahren, das den Menschen als Individuum anerkennt, das aber in ein System (Familie, berufliches und soziales Umfeld) eingegliedert ist. Gesundheit und Krankheit eines Menschen, sowie persönliche Lebensqualität werden im Zusammenhang mit seinen relevanten Beziehungen und Lebenskonzepten gesehen.

Die Systemische Psychotherapie geht von den jeweiligen Stärken und Fähigkeiten einer Person aus. Deswegen werden KlientInnen als „Experten und Expertinnen ihrer selbst“ gesehen, deren Autonomie gewahrt werden soll und denen der Therapeut bzw. die Therapeutin mit Wertschätzung, Unvoreingenommenheit und Neugier begegnet.

© 2019 | Mag.a Bernadette Zecha / Mobiltelefon: +43/ (0) 681/ 104 586 70  / Email: b_zecha@hotmail.com